Steinewettschiessen im Norden oder anders – mal ein Tag in Lila

Womit fange ich an und womit höre ich auf?

imageNun, wer unseren Blog schon das eine oder andere Mal besucht hat, weiß, dass wir im letzten Jahr aktiv daran gebastelt haben, unseren Hühnerstall aufeinander einzuschwören und natürlich zu erweitern. Inzwischen gackert es schon ganz ordentlich und wir hoffen auch, dass es so bleibt und freuen uns [ACHTUNG  SCHLEICHWERBUNG] Euch interessierte Mädels kennen zu lernen und vielleicht für unser Team zu gewinnen.

Einige Mädels sind erst während der Saison zu uns gestoßen, gehören noch gar nicht zu uns oder hatten einfach noch nicht richtig Gelegenheit auch mal unter Wettkampfbedingungen zu zeigen, was sie bei uns schon gelernt haben. Na und immer nur Training ist ja auch langweilig.

2

So haben sich an paar der Mädels aus dem Norden zusammengetan um mal auszuprobieren, wie es sich so zusammen spielt. Wir haben uns ein 3-Mann-Fun-Turnier ausgesucht und sind also am Sonntag brav in Achim aufgeschlagen.

3

Auch wenn einige von uns noch nicht so lange Paintball spielen, so waren uns die Namen der meisten Gegner sehr wohl schon geläufig. Das Layout, was sollte es uns sagen… diagonal gespiegelt… da haben wir uns kurzerhand nur auf unsere knackige Standard 1-2-3-4-5 festgelegt, alles andere hätte sich wahrscheinlich keiner merken können, geschweige denn es verstanden. Wie gesagt, wir haben noch nie so zusammen gespielt. Also los Augen zu und durch.

10

Erstes Spiel

Gleich mal ran gegen unsere Nordtrainingspartner..ohohoh.. 10 Seconds kommen.. immer nur daran denken, erste Deckung ankommen und schießen bis die Pods leer sind.. so jedenfalls der Plan.. die Wirklichkeit: Conny hatte es eilig und nicht gecheckt, dass der Gegner schon den Flug in die Snake gelandet hat. Kurz mal rausgelugt.. 20 Bälle .. Wiedersehen. Nur eine gefühlte Sekunde später Nina weg und dann auch Steffi. Was war das für ein D-ZUG, wo kamen die her und verdammt noch mal warum platzen die Bälle nicht mal aus kürzester Distanz?

4

Aber alle mussten mit der Steinepaint spielen, also einfach schießen und nach Möglichkeit harte Trefferfläche des Gegners befeuern.

5Leider war den Marshalls das mit der Paint auch nicht so geheuer und unsere Steffi musste das eine oder andere Mal ohne tatsächlichen Treffer vom Platz gehen.

 

Wir haben trotzdem alles Mögliche ausprobiert, die Snake, das X, die Fiftees, eben alles was sich so an Deckungen auf dem Feld angeboten hat. Wir übten uns in Absprachen und Aufeinander achten und da war er auch schon – der erste Sieg.

So ist der Turniertag wie im Flug vergangen .. rauf auf den Platz und wieder runter und wieder rauf.. grad Zeit zum Luft holen. Auch wenn wir einige Niederlagen einstecken mussten, so haben wir uns nicht unterkriegen lassen und versucht alles aus den Spielen herauszuholen.

8

Ich glaube, ich kann für alle teilnehmenden Mädels sprechen, es war lehrreich, aufregend, spaßig, verrückt, neu und in jedem Falle Wicked in Lila.

9

Danke an meine Mädels für den schönen Tag!

Dieser Beitrag wurde unter Funtuniere veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>